Entstaubung in Bestform: Trockenentstaubung, Nassentstaubung und Trockenbohrgutabsaugung

Wir sind der Qualität unserer Produkte in jedem Punkt verpflichtet. Für alle CFT Filteranlagen – ganz gleich ob Trockenentstauber, Nassentstauber oder Trockenbohrgutabsauganlage – können darum auf Wunsch individuelle Prüfzertifikate hinsichtlich des Abscheide- und Wirkungsgrades von einem unabhängigen Institut erstellt werden.

Trockenentstauber mit niedrigstem Reststaubgehalt

CFT Trockenentstauber werden dort eingesetzt, wo höchste Anforderungen an die Atemluft gestellt werden, zum Beispiel bei Arbeiten im Hartgestein. Dabei werden – unabhängig von der vorhandenen Staubmenge –Reststaubgehalte ≤ 0,1 mg/m³ erreicht. Im Rahmen unseres Produktangebots bieten wir Ihnen Filtermaterialqualitäten zur Abscheidung von Spezialstäuben wie Quarz, Dieselpartikel, Asbest und Metallstäuben bis HEPA13.

Unsere langlebigen Trockenentstauber gewährleisten die Einhaltung aller gültigen nationalen und internationalen Grenzwerte für einatembaren und alveolengängigen Staub.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Abscheidegrade über 99,99% durch langlebige Starrkörperfilterelemente
  • Optimale Luft- und Staubverteilung in der Filterkammer durch geteilte Roh- und Reingasführung
  • Kleinste Abmessungen durch kompakte Bauweise
  • Geringer Wartungsaufwand ausschließlich von der Reingasseite
  • Geringe Antriebsleistungen durch niedrigste Widerstände
  • Geringer Druckluftverbrauch durch ein effizientes Abreinigungssystem
  • Zugelassene ATEX-Ausführung zur Einhaltung der Europäischen Norm 16191
  • Intelligente Staubaustragssysteme, u.a. patentierte Staub-Wasser-Mischeinheiten

Nassentstauber mit garantierten Abscheidegraden bis zu 99,5%

CFT Nassentstauber haben sich bei hohen Anforderungen an die Atemluft, wie zum Beispiel bei Arbeiten im Spritzbeton oder in der Steinkohle, umfassend bewährt. Auch bei Spezialanwendungen, zum Beispiel bei der Reduzierung von Stickoxiden (NOX), sind CFT Nassentstauber weltweit zuverlässig im Einsatz. Die auch im Anschaffungswert attraktiven Entstaubungslösungen realisieren garantierte Abscheidegrade bis zu 99,5%. Unsere Anlagen überzeugen außerdem durch eine kompakte Bauweise, die sich in unterschiedliche technische Gegebenheiten integrieren lässt, sowie durch ihre Wirtschaftlichkeit in punkto Ressourceneinsatz von Energie und Wasser.

Trockenbohrgutabsauganlage CTBA: "Bohren ganz ohne Wasser"

Bei der Erstellung von Bohrlöchern mittels drehender oder schlagender Bohrgeräte wird konventionell Wasser zum Ausspülen des Bohrgutes eingesetzt. Die Nachteile dieses Vorgehens sind hinlänglich bekannt:

  • Durch den hohen Wassereinsatz wird der Vortriebsbereich verschlammt.
  • Der austretende Bohrschlamm trägt zu einem erhöhten Verschleiß des Bohrwagens bei.
  • Der Bohrschlamm, der über Kopf austritt, macht die Arbeit für das Bedienungspersonal höchst unkomfortabel.
  • Das beim Bohren injizierte Wasser lässt bestimmte Gesteinsformationen aufquellen und gefährdet somit die Ausbausicherheit.

Teilweise werden die Bohrarbeiten auch in Bereichen vorgenommen, in denen Wasser aufgrund der klimatischen Verhältnisse nicht eingesetzt werden kann, so zum Beispiel bei Frost. Um diese Nachteile zu umgehen, haben wir leistungsstarke Trockenbohrgutabsauganlagen entwickelt: die CTBA. Kern dieser innovativen und patentierten Lösungen ist ein hoch effizientes Drehkolbengebläse kombiniert mit einem kompakten Hochleistungs-Trockenentstauber. Das ausgeblasene Bohrgut erzeugt dabei keine Emissionen in der Strecke, da es durch die Absaugung erfasst und abgeschieden wird. Unsere Trockenbohrgutabsauganlagen gewährleisten eine nahezu vollständige Erfassung des Bohrgutes – und damit entscheidende Vorteile im Hinblick auf Arbeitssicherheit und Effizienz.

×